fbpx

London – Kurztrip in die britische Metropole

von Doris
1 Kommentar

Schon ewig stand London auf unserer Bucket List. Trotzdem hat es lange gedauert bis wir es tatsächlich geschafft haben die Stadt zu besuchen. Unser erster Londontrip sollte mehr sein als reines Sightseeing der Touristenattraktionen. Wir wollten den unvergleichlichen und pulsierenden Lifestyle von London erleben. Und eines kann ich euch sagen, ich war derart geflashed von dieser Stadt, es war definitiv Liebe auf den ersten Blick!

London zählt definitiv zu den coolsten Städten der Welt. Man kann hier so viel erleben und unternehmen, außerdem ist London in jeder Hinsicht eine interessante Stadt. Sie ist reich an Geschichte, hat viele Museen, jede Menge hippe Cafés und an jeder Ecke gibt es coole Fotolocations. Besonders faszinierend sind auch die vielen Straßenmusiker, in keiner anderen Stadt haben wir so viele gute Künstler erlebt.

Ich kann euch wirklich nur empfehlen die Stadt so viel wie möglich zu Fuß zu erkunden, man erlebt London so einfach intensiver und entdeckt viele schöne Dinge und Plätze. Wir haben in den 5 Tagen die wir in London verbracht haben eine Strecke von 80km zu Fuß zurückgelegt.

Picadilly Circus, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Tag 1 – Anreise von Wien nach London Heathrow

Bereits um 2 Uhr morgens klingelte unser Wecker und es ging mit dem Auto nach Wien zum Flughafen. Den Parkplatz im Parkhaus hatten wir bereits vorher online reserviert und so konnten wir gleich direkt mit dem Barcode aus dem Bestätigungsmail ins Parkhaus einfahren. Dann ging es auch schon direkt zum Check-In und der Sicherheitskontrolle. Nach einem ruhigen Flug mit der Austrian Airlines setzten wir pünktlich um 8:20 in London auf. Die Oyster Card mit einem Guthaben von je 40 Pfund haben wir bereits vorher übers Internet bestellt, (genaue Infos zur Oyster Card findest du hier) und so konnten wir sofort mit der Underground los starten. Es ging mit der Picadilly Line bis zur Haltestelle Earl‘s Court. Von dort spazierten wir noch ca. 10 Minuten bis zu unserem Hotel, dem Holiday Inn London Kensington High Street.

Nachdem wir uns kurz frisch gemacht hatten, ging es auch schon los. Für den ersten Tag stand das Harrods, welches in ca. 20 Minuten zu Fuß vom Hotel aus zu erreichen ist, am Programm. Man erreicht das Kaufhaus aber auch mit der Picadilly Line. Im Harrods findet man hauptsächlich Luxusartikel und Restaurants. Uns haben die riesigen Food Halls im Erdgeschoss am besten gefallen, hier gibt es wirklich jede erdenkliche Köstlichkeit. Auch die ägyptische Rolltreppe und die zahlreichen Säulen, Wandreliefs und Skulpturen im ägyptischen Stil sind sehr beeindruckend. Mehr war für den ersten Tag nicht mehr geplant. Zum Abendessen ging es dann noch ins Wagamama, dass auch nur ein paar Minuten vom Hotel entfernt liegt.

Harrods, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Tag 2 – Sightseeing, Covent Garden, Neals Yard, China Town, Picadilly Circus

Frisch und munter ging es mit der Underground nach dem English Breakfast im Hotel um ca. 10 Uhr los zum Sightseeing. Der erste Punkt an diesem Tag war die Westminster Cathedral. Als nächstes ging es weiter zum Buckingham Palace, von dem ich ehrlich gesagt etwas enttäuscht war. Ich habe ihn mir größer und mächtiger vorgestellt, und es waren einfach viel zu viele Menschen dort. Dafür war der Spaziergang durch den angrenzenden St. James Park richtig schön. Von dort hat man noch einen tollen Blick zurück auf den Buckingham Palace und auch Richtung London Eye. Vorbei an der Downing Street ging es Richtung Big Ben, der leider wegen Renovierungsarbeiten nahezu vollständig eingekleidet war. Direkt angrenzend sind wir noch zur Westminster Abbey spaziert, am Westminster Palast vorbei zur Westminster Bridge , von wo aus man noch einmal einen super Blick auf das London Eye hat.

Big Ben, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Nachdem wir die Sehenswürdigkeiten für diesen Tag „abgearbeitet“ hatten, ging es mit der Underground weiter Richtung Covent Garden, meinem liebsten Viertel in dieser Stadt. Nach der anstrengenden Sightseeingtour genehmigten wir uns mal eine Pause im „Le Pain Quotidien“ Bei einem Matcha Latte und mit Blick auf die alte Markthalle lässt es sich schon gut aushalten. In der Markthalle befindet sich auch ein Kunsthandwerksmarkt, und zwar der bekannte Apple Market. Hier findet man qualitativ hochwertige Waren von Antiquitäten, Bilder, handgearbeitete Kleidung und Schmuck. Gut erholt erkundeten wir Covent Garden, spazierten weiter Richtung Soho, vorbei am Neals Yard, einmal durch China Town, und dann stehen wir auch schon am Picadilly Circus. Wow! Die Stimmung an diesem Tag war dort einfach unglaublich. Der ganze Platz war durch die riesige Reklametafel in ein grelles Licht getaucht. Von dort schlenderten wir weiter über die Regent Street Richtung Oxford Street. Abend gegessen wurde bei Honest Burger – sehr lecker!

Covent Garden, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy
Picadilly Circus, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy
Picadilly Circus, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Tag 3 – Sightseeing, St. Pauls Cathedral, Borough Market, Tower Bridge, Covent Garden, Soho

Das erste Ziel an diesem Tag war die St. Pauls Cathedral. Sie ist eine der bekanntesten und beeindruckendsten Kirchen der Welt und liegt im Stadtbezirk City of London. Von dort spazierten wir über die Millennium Bridge weiter zum Borough Market, dieser zählt zu den größten und ältesten Lebensmittelmärkte in London. Ich war wirklich überwältigt von der Vielfalt an verschiedenen Küchen aus aller Welt. Nach einem Zwischenstop im Le Pain Quotidien schlendern wir entlang der Themse an der City Hall vorbei zur Tower Bridge. Diese Londoner Ikone ist auf jeden Fall einen Besuch wert, mich hat die tolle Architektur wahnsinnig begeistert.

St. Pauls Cathedral, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy
Borough Market, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Am späten Nachmittag ging es in den Stadtteil Soho, genauer gesagt in die Carnaby Street. Hier ist alles mit bunten Lichterketten geschmückt und man findet viele trendige Geschäfte. Ich liebe diese Straße! Hier befindet sich auch der Kingly Court, ein Einkaufszentrum über 3 Etagen mit einem tollen Innenhof. Es gibt dort zahlreiche Pubs, Restaurants, Cafes und coole Shopping Läden in denen man vor allem Vintage Klamotten kaufen kann. Da die 2 Eingänge recht unscheinbar sind, werden diese oft leicht übersehen. Einer befindet sich in der Carnaby Street und einer in der Kingly Street. In der Carnaby Street befindet sich oberhalb einer Boutique auch das hippe Lokal Farm Girl. Den Abend verbrachten wir im Flat Iron, einem super leckeren Steaklokal.

Carnaby Street, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy
Kingly Court, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy
Kings Court

Tag 4 – Sightseeing, Notting Hill, Portobello Market, Camden Market, Picadilly Circus

Für Tag 4 stand  Notting Hill am Plan, wo wir den ganzen Vormittag durch die schönen Wohnstraßen geschlendert sind. Allein an den teuren Autos in den Straßen konnte man erkennen dass man sich in einem sehr exklusiven Stadtteil befindet. Wahnsinnig faszinierend fand ich die Kellerwohnungen, auf die man von den Gehsteigen hinunterblicken kann. Da die Wohnfläche in London sehr rar ist, hat sich in den letzten Jahren der Trend entwickelt, die Wohnungen teilweise mehrere Stöcke unter die Erde zu bauen. Kaum zu glauben, da hätte ich gerne mal einen Blick hineingeworfen. Weiter ging es entlang der Portobello Road zum Portobello Market, ein Markt im 70er Jahre Flair mit vielen Schmuckläden, Vintage-Kleidung und Antiquitäten. Es gibt auch noch einen Bereich mit Foodständen, hier gibt es sehr leckeres Essen aus aller Welt.

Notting Hill, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Am Nachmittag stand noch der Camden Market auf dem Plan, welcher zu den größten und beliebtesten Märkten in London zählt. Das kann ich absolut bestätigen, denn auch ich war wirklich begeistert und fasziniert zugleich. Der Besuch ist ein absolutes Muss wenn man in London ist. Von Kunst bis zu exotischen Foodständen ist in dieser populären Einkaufsstätte wirklich alles vorhanden. Hauptgeschäftstag ist Sonntag, generell muss man an Wochenenden mit großen Menschenmassen rechnen.

Camden Market, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Tag 5 – Peggy Porschen, Harrods und Heimflug nach Wien

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Instagram-Hotspot Peggy Porschen. Das Lokal ist wirklich wunderschön, vor allem der Eingang zählt sicher zu den schönsten in London. Da wir im Oktober in London waren, gab es auch die passende Dekoration mit Kürbissen. Nach Kaffee und Kuchen ging es noch zum Burberry Store für ein London typisches Accessoire und Mitbringsel, meinen langersehnten Burberry Schal. Die Zeit bis zum Abflug verbrachten wir noch einmal gemütlich im Harrods. Mit einer kleinen Verspätung ging es am späten Nachmittag leider wieder retour nach Wien.

Peggy Porschen Cakes, London - Kurztrip in die britische Metropole, Reiseblog, Travelblog, Reise, Reisetagebuch, Miss Classy

Where to stay: Holiday Inn London Kensington High Street

Wir haben im Hotel Holiday Inn London Kensigton High Street gewohnt. Die Lage war einfach perfekt. Die Underground Station High Street Kensington, von der wir aus jeden Tag gestartet sind, liegt nur ca. 3 Minuten zu Fuß vom Hotel entfernt. Das Zimmer war zwar winzig, aber das störte uns nicht wirklich da wir sowieso die meiste Zeit in der Stadt unterwegs waren. Es gibt auch noch einen Spa Bereich den man nutzen kann, dafür hatten wir aber leider keine Zeit. Direkt in der Hotel Lobby gibt es auch noch eine kleine gemütliche Starbucks Filiale. Wir waren mit dem Hotel super zufrieden und würden es jederzeit wieder buchen.

Eat & Drink in London

Kaum eine andere Stadt hat kulinarisch so viel zu bieten wie London. Vor allem die unzähligen und hippen Street Food Trucks sind der Hammer!

Restaurants in London

Wagamama: Sehr günstiger und leckerer Asiate / €€-€€€ / www.wagamama.com (mehrmals in London)
Honest Burger: Super leckere und günstige Burger / €€ – €€€ / www.honestburger.co.uk (mehrmals in London)
Masala Zone: Bester Inder bei dem ich je war! / €€ – €€€ / www.masalazone.com (mehrmals in London)
Flat Iron: Das Steak war ein Gedicht!  Preis-Leistung ist wirklich top. / €€ – €€€ / www.flatironsteak.co.uk (mehrmals in London)

Street Food in London

Borough Market: super Möglichkeit um günstig und gut zu essen
Adresse: 8 Southwark St, London SE1 1TL
http://boroughmarket.org.uk

Camden Market: Hier gibt es das beste Streetfood in London 🙂
Adresse: Camden Lock Place, London NW1 8AF
https://www.camdenmarket.com/food-drink

Portobello Market: tolle Stände mit Curry, Paella, Fish & Chips, nordafrikanisches und karibisches Street Food
Adresse: Portobello Road, London W11
http://www.portobelloroad.co.uk/the-market/

Coffeeshops

Le Pain Quotidien: https://www1.lepainquotidien.com/uk/en/ (mehrmals in London)
Joe and the Juice: https://www.joejuice.com/menu/ (mehrmals in London)
Farm Girl: https://www.thefarmgirl.co.uk ( 3x in London – Notting Hill, Soho, Chelsea)
Timberyard: https://tyuk.com TY Seven Dials,7 Upper Saint Martin’s Lane, London WC2H 9DL
Peggy Porschen Cakes: https://www.peggyporschen.com 116 Ebury St, Belgravia, London SW1W 9QQ

Bye Bye London & Mind the Gap

Bis bald, London!

Weitere Städtereisen

ÖSTERREICH
Graz

KROATIEN
Dubrovnik
Opatija
Umag

ITALIEN
Venedig
Grado
Udine
San Gimignano

USA
Los Angeles
San Francisco
Las Vegas

Fotocredit: Mister Classy Photography

You may also like

1 Kommentar

Amsterdam Reiseführer - Top Sehenswürdigkeiten und Tipps für deine Städtereise - Miss Classy 2. Juni 2019 - 11:09

[…] Bauwerke die das Stadtbild prägen wie z.B. der Eiffelturm in Paris oder die Tower Bridge in London gibt es in Amsterdam nicht. Amsterdam verzaubert dafür umso mehr mit einem unvergleichlichen […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutzerklärung