Los Angeles – City of Angels

von Doris
10 Kommentare

Auch die größten Abenteuer gehen irgendwann mal zu Ende. Der Endpunkt unseres Westküsten-Roadtrips war in Los Angeles, dem Ort in dem auch alles begonnen hat. Über den Highway 1 ging es zurück nach Los Angeles, in diese uns allen so sehr vertraute Stadt, die Traumfabrik L.A. Seit der Fernsehserie Baywatch wollen wir doch alle dorthin. Aber es gibt neben dem Strand so viele andere Ecken, Straßen, Gebäude die wir schon zig mal im Fernseher sahen. Aber irgendwie eilt der City of Angels ein schlechter Ruf voraus –  dreckig, gefährlich, … Wie uns Los Angeles gefallen hat, erzähle ich euch jetzt.

Unsere Hotspots in Los Angeles

Einen Überblick über die komplette Route unseres Roadtrips findest du hier.

Wohnen in West Hollywood

Das Zimmer für die letzten Tage unseres Roadtrips in Los Angeles haben wir kurzfristig vor der Abfahrt in Monterey über booking.com gebucht. Es war gar nicht so einfach, denn wo wohnt man am Besten in einer so großen Stadt. Entschieden haben wir uns dann für das Le Parc Suite Hotel in West Hollywood. Wir blieben 4 Nächte und haben dafür $905 bezahlt. Von der Ausstattung war das Hotel in Ordnung, es hatte einen Pool und Whirlpool am Dach und das Zimmer war für 3 Personen ausreichend groß, es hatte auch einen kleinen Küchenblock. Einfach perfekt war die Lage – und ich glaube auch, dass dies einer der entscheidenden Faktoren war, warum wir Los Angeles fantastisch fanden. Gleich in der nächste Straße lag das Urth Caffé Melrose, wo wir immer zum Frühstücken hingingen. Und da war es, das California Sunshine Feeling. Mit den Flipflops bei angenehmen 27°C aus dem Hotel zu spazieren, gemütlich einen Kaffee zu trinken und das Frühstück zu genießen. Und dann weiter zum Strand.

Urth Caffé, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss Classy

Venice Beach und Santa Monica Beach – Tag 1

Wir parkten unser Auto direkt beim Venice Sign und sind von dort dann den Ocean Front Walk abspaziert. Das Leben ist bunt und verrückt. Hier laufen viele skurille Gestalten herum und Straßenkünstler säumen die Promenade. Und mittendrin a Stückerl Hoamat. 🙂 Ice Cream von Charly Temmel, direkt aus der Steiermark – dem Green Heart of Austria. Danach fuhren wir mit dem Auto weiter zum Santa Monica Pier wo Tobias natürlich eine Runde mit der Achterbahn drehte, die er sofort aus dem Computerspiel, Grand Theft Auto kannte. Entlang des Strandes säumten sich die Hütten der Lifeguards, die wachsam mit ihren Rettungsbojen aufs Meer blickten. Mitch Buchannon lässt grüßen. 🙂Venice Beach, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss ClassyVenice Beach, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss Classy

Venice Beach, Charly Temmel Ice Cream, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss ClassySanta Monica Pier, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss Classy

West Hollywood

Am späten Nachmittag ging es wieder zurück nach West Hollywood. Unser Hotel lag genau zwischen der Melrose Avenue und dem Santa Monica Boulevard. West Hollywood wird als die kreative Stadt bezeichnet, denn hier geben Mode und Kunst den Ton an. Viele modebewusste Boutiquen sind vor allem am Robertson Boulevard, einer der Hauptstraßen im West Hollywood Design District, zu finden. Entlang des Sunset Strips sind die legendären Musikbühnen die “The Roxy Theatre”, der “Viper Room” oder das “Whiskey a Go Go” zu finden. Die Bars entlang des Santa Monica Boulevard sind das Herzstück des schwulen Nachtlebens. Hier sieht man so manche schräge Vögel und bunte Zebrastreifen. 🙂 Ich mag die Gegend. Hollywood, Los Angeles – City of Angels, USA, Reise Blog, Reisebericht, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, Miss Classy

Hop On Hop Off Los Angeles City Tours – Tag 2

Los Angeles ist einfach überwältigend groß. und um doch einen Eindruck der Stadt zu bekommen, haben wir uns entschlossen eine Hop On Hop Off Tour mit Starline Tours zu machen. Die erste Tour, die Red Route, führte uns durch Beverly Hills zum Rodeo Drive. Diesen sind wir natürlich entlang spaziert bis zum berühmten Beverly Wilshire Hotel, du weißt schon, Pretty Woman. 🙂 Weiter ging es dann am Dolby Theater und am Farmers Market vorbei bis zum Hollywood Walk of Fame. Hier folgten wir den Stars und Sternchen. Die zweite Route, die Purple Route, führte uns durch Downtown Los Angeles und auch Chinatown lag auf dieser Strecke. Da es aber schon spät am Nachmittag war, hatten wir leider kaum Zeit Downtown zu erkunden. Die Fahrt durch die vielen Wolkenkratzer war trotzdem beeindruckend.

Universal Studios Los Angeles – Tag 3

Auf Tag 3 freute sich Tobias am Meisten, denn für den letzten Tag standen die Universal Studios am Plan. Gleich morgens ging es mit dem Auto los und wir verbrachten den ganzen Tag dort. Auch wenn der Eintrittspreis für die Fast Lane Tickets recht happig ist (ca. 180$ pro Person), würde ich euch diese empfehlen. Wir haben uns für den normalen Eintritt entschieden. Bei uns ging es sich gerade aus, dass wir alle Attraktionen einmal fahren konnten. Harry Potter war während unseres Besuches gerade im Aufbau und leider noch nicht geöffnet. Unsere Highlights waren die Studio Tour und die Show Waterworld, aber auch die Fahrt durch Jurassic World und die Achterbahn „Die Mumie“ waren echt cool.

Los Angeles war großartig

Wir waren von Los Angeles wirklich begeistert und wären wahnsinnig gerne noch länger geblieben um diese tolle Stadt weiter zu erkunden. Natürlich gibt es auch nicht so schöne Flecken in Los Angeles, die mitunter auch gefährlich sein können. Aber im Normalfall kommt man als Tourist dort nicht unbedingt hin. Also lasst euch von den oft negativen  Berichten über Los Angeles nicht beeinflussen und plant unbedingt ein paar Tage in der Traumfabrik LA in eure Reiseroute mit ein.

Langstreckenflug nach Hause

Retour über den großen Teich ging es wieder mit Lufthansa. Leider war der Rückflug nicht ganz ideal, da wir 6 Stunden Aufenthalt in München hatten, ehe unser Anschlußflug weiter ging. Wer nach einem 10h Flug schon mal einige Stunden am Flughafen verbrachte, weiß wie anstrengend das ist. Noch ärgerlicher ist das Ganze aber, wenn sich Flüge verspäten oder vielleicht sogar ganz ausfallen. Hier gibt es ab sofort Hilfe für Reisende – die Plattform Flightright unterstützt um Entschädigungen bei Flugverspätungen oder Flugausfällen durchzusetzen. Wir hatten bis jetzt noch nie Probleme, aber es ist gut zu wissen, wohin man sich ohne großen zeitlichen oder finanziellen Aufwand hinwenden kann. Ist bei euch schon mal ein Flug ausgefallen?

Roadtrip of a Lifetime

Staunt euch die Augen aus dem Kopf, lebt, als würdet ihr in zehn Sekunden tot umfallen. Bereist die Welt. Sie ist fantastischer als jeder Traum, der in einer Fabrik hergestellt wird.

Ray Bradbury

Und es hat gedauert bis ich das alles auf meinem Blog niedergeschrieben habe, so knapp 2,5 Jahre ist die Reise jetzt her. Und ich muss sagen, keine Reise je zuvor hat mich so gefesselt, es vergeht kaum ein Tag an dem ich nicht zurückdenke, mir Fotos ansehe oder mit meinem Sohn und meinem Mann die Geschichten Revue passieren lasse. Wir wollen wieder hin, wieder dieses „California Feeling“ erleben. Wieder die Freiheit eines Roadtrips erfahren. Bis bald L.A. Bis bald Amerika. TRAVEL: San Francisco - The City by the Bay, Miss Classy, Travel Blog, Travel Blogger, Reise Blog, Graz, Steiermark, Österreich, Wanderlust, Wayfarer, Reisebericht, USA, Westküste, Roadtrip, Kalifornien, San Francisco, The City by the Bay, Golden Gate Bridge, Lombard Street, Alcatraz, Cable Car, China Town, Twin Peaks, Fishermans Wharf, Pier 39

Hotelempfehlungen

Restaurantempfehlungen

  • Urth Caffee
  • Patina in West Hollywood
  • AGO Restaurant
  • La Botte Restaurant
  • Tantra Restaurant
  • La Serenata de Garibaldi

Weiterführende Links

Einen Überblick über die komplette Route unseres Roadtrips findest du hier:

Weitere Artikel über unsere Reise an der Westküste der USA:

2018 ging es für uns erneut an die Westküste

Fotocredit: Mister Classy Photography

You may also like

10 Kommentare

Superfood - Açaí Bowls selber machen - Miss Classy 20. Januar 2019 - 9:04

[…] Açaí Bowls sind wahre Instagram Stars könnte man fast sagen. Ich liebe dieses Superfood, in Los Angeles habe ich mich fast nur davon ernährt. Und jetzt schwappt die Welle auch langsam nach Graz. Ich […]

Reply
Roadtrip of a Lifetime - Westküste USA - Miss Classy 7. Februar 2019 - 20:03

[…] Tag 15 – 18: Los Angeles und Besuch der Universal Studios […]

Reply
TRAVEL: San Francisco - The City by the Bay - Miss Classy 25. Februar 2019 - 14:17

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Bryce Canyon und Zion Nationalpark - Miss Classy 25. Februar 2019 - 14:18

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Alcatraz - The Rock - Miss Classy 26. Februar 2019 - 8:19

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Antelope Canyon, Horseshoe Bend und Lake Powell - Miss Classy 26. Februar 2019 - 8:21

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Big Sur - Miss Classy 26. Februar 2019 - 10:21

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Viva Las Vegas - Miss Classy 26. Februar 2019 - 11:08

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Hoover Dam und Lake Mead - Miss Classy 26. Februar 2019 - 11:11

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply
TRAVEL: Grand Canyon National Park - South Rim - Miss Classy 16. April 2019 - 7:59

[…] Los Angeles – City of Angels […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutzerklärung

Send this to a friend