Winterurlaub im Kurort Opatija – Kurztrip in die kroatische Küstenstadt

von Doris
26 Kommentare

Bereits Mitte letzten Jahres haben wir beschlossen den Jahresanfang wieder am Meer zu verbringen, wie auch schon 2017 in Grado in Italien. Dieses Jahr war unser Reiseziel der Kurort Opatija. Und warum fiel unsere Wahl für den Kurztrip gerade auf diese kroatische Küstenstadt in der Kvarner Bucht?

Nach einiger Recherche im Internet fiel unsere Wahl auf Opatija aufgrund der günstigen klimatischen Lage.  Zudem fanden wir dann noch ein tolles 5*-Hotel zu einem sehr guten Preis auf Booking. Über den Ort selbst haben wir nicht viel recherchiert, wir wollten uns überraschen lassen. Von Graz aus ist Opatija in ca. 3,5 Stunden mit dem Auto erreichbar.

Und Opatija hat uns überrascht, wirklich sehr positiv überrascht. Nach dem Check-In im Remisens Premium Hotel Ambasador sind wir gleich auf Entdeckungstour gegangen und sind gemütlich der Uferpromande, dem Lungomare von Opatija entlang spaziert. Dieser erstreckt sich auf eine Strecke von ca. 12 km. Es war für die Jahreszeit angenehm, die Winterjacke war bei Bewegung fast zu warm. Und absolute Windstille.

Unser erster Eindruck von Opatija war „Kroatien untypisch“. Es gab moderne, hippe Lokale, kleine Boutiquen, und die meisten Gebäude hatten den Charme längst vergangener Zeit. Es fühlte sich an als wäre man in einer Stadt wie Wien, nur eben klein und mit Meer.

Remisens Premium Hotel Ambasador in Opatija

Nach dem Spaziergang erkundeten wir den Wellnessbereich des Hotels, der leider so gegen 16 Uhr maßlos überfüllt war. Der Bereich hat eine sehr gedämpfte Beleuchtung, bietet ein kleinen mit Meerwasser beheizten Pool, 2 Saunen und ein Dampfbad. Zudem gibt es Wasserspender, Tee und Obst zu freien Entnahme. Der Bereich hat uns sehr gut gefallen, wir sind aber nach einem Saunagang wieder zurück ins Zimmer, da aufgrund der vielen Leute auch keine Liege frei war. Dies war jedoch nur am ersten Tag, die restlichen Tage war wenig los, und wir genossen den schönen Bereich.

Gebucht haben wir das Hotel inkl. Halbpension über booking.com. Der Preis für die 3 Tage war wirklich top. Unser Zimmer im 10. Stock war sehr groß, und richtig modern eingerichtet. Man fühlte sich dort wirklich wohl, konnte sich frei bewegen. Das Frühstück und Abendessen (Buffet) war bezogen auf die Auswahl gut. Die Zubereitung der Speisen würde ich jetzt aber nicht als 5*-Niveau bezeichnen, aber für den Preis den wir bezahlt haben, absolut ok. Das Personal war sehr freundlich, man fühlte sich wohl.

Unser einziger Kritikpunkt für das Remisens Premium Hotel Ambasador war bei der Abreise bzw. beim Bezahlen, denn hier kamen 200 Kuna pro Tag für unseren kleinen Hund dazu. Das finde ich in keinster Weise gerechtfertigt, und war in dieser Höhe auch nirgends angeschlagen! Wir haben €54 pro Person und Tag inkl. Halbpension bezahlt, wenn man den Preis unseres Chihuahua von nicht ganz €30 pro Tag gegenüberstellt, passt diese Relation nicht wirklich, zudem man für den Hund keine Leistung bekommt.

Unser Lieblingsplatz in Opatija – Gastro World im Hotel Continental

Unser Lieblingslokal in Opatija war definitiv die Gastro World im Hotel Continental. Das Hotel befindet sich in einer alten Villa, die aus dem Jahr 1898 stammt und richtig cool und total gemütlich eingerichtet ist. Die Nachmittage haben wir dort vor dem offenen Kamin in 2 Ohrensesseln verbracht, dazu gab es Kaffee und leckere hausgemachte Kuchen und Torten. Neben dem Kaffee Continental gibt es auch noch Delikatessen, eine Juicy & Champagne Bar, die Antiqua Osteria da Ugo und die Milenij Schokoladenwelt. Ich kann euch wirklich nur sagen, dieses Lokal ist ein Erlebnis.

Geschichte von Opatija

Opatija gilt als einer der ältesten Fremdenverkehrsorte Kroatiens und war ein angesagter Kurort im 19. Jahrhundert und hat viele Villen der Habsburg-Ära.

In der Zeit der Donaumonarchie galt Opatija als die Perle der österreichischen Riviera. Viele Gebäude stammen vom österreichischen Architekten Carl Seidl und bieten einen besonderen architektonischen Flair mit Merkmalen verschiedener historischer Neostile. Im Kontrast dazu gibt es einzelne moderne Bauten aus den 1960er Jahren, wie das Hotel Ambasador.

Winterurlaub im Kurort Opatija - ein Kurztrip in die kroatische Küstenstadt, Reise Blog, Reise Blogger, Miss Classy, Wanderlust, Wayfarer, Reisebericht, Kroatien, Reise im Winter, Urlaub im Winter, Opatija, Kvarner Bucht, Meer, Uferpromenade Lungomare, ältester Fremdverkerkehrsort in Kroatien, Habsburger, österreichische Riviera, Hotel Kvarner

Fremdenverkehr in Opatija

Mit der Villa Angiolina im Jahr 1844 findet der Fremdenverkehr in Opatija seinen Ursprung. Die Villa die als Sommerresidenz für den wohlhabende Kaufmann Iginio Scarpa aus Rijeka diente, umgibt ein großer Park mit vielen exotischen Pflanzen.

1884 wurde das erste Hotel in Opatija errichtet, das heutige Hotel Kvarner. Der Aufschwung des Tourismus wurde durch die österreichische Südbahngesellschaft eingeleitet, welche eine Bahnstrecke an Opatija vorbeiführte. 1889 wurde die Küstenstadt dann zum offiziellen Kurort erhoben, woraufhin sich allerlei Adel einfand, unter anderem auch Sissi, Kaiserin Elisabeth von Österreich.

Nach der Rück-Übergabe an Jugoslawien nach 1945 verlor der Fremdenverkehr in Opatija stark an Qualität. Erst seit Mitte der 1990er ist wieder ein deutlicher Aufschwung zu spüren und die Grundstücksnachfrage bei österreichischen Gästen und auch Prominenten steigt.

Winterurlaub im Kurort Opatija - ein Kurztrip in die kroatische Küstenstadt, Reise Blog, Reise Blogger, Miss Classy, Wanderlust, Wayfarer, Reisebericht, Kroatien, Reise im Winter, Urlaub im Winter, Opatija, Kvarner Bucht, Meer, Uferpromenade Lungomare, ältester Fremdverkerkehrsort in Kroatien, Habsburger, österreichische Riviera, Villa Angiolina

Tipps, Wissenswertes und Reise-Empfehlungen

  • Wegen des angenehmen mediterranen Klimas gilt Opatija zu jeder Jahreszeit als Destination für Wellness und Gesundheitstourismus.
  • Die Uferpromenade von Opatija, der Lungomare, erstreckt sich über 12km entlang der Küste zwischen Volosko und Lovran.
  • Opatija hat den Charme längst vergangener Zeit. Es fühlte sich an als wäre man in einer Stadt wie Wien, nur eben klein und mit Meer.
  • Unbedingt die Gastro World im Hotel Continental besuchen und einen Nachmittag bei leckerem Kuchen und Kaffee verbringen! Bester Kuchen ever!
  • Das Wahrzeichen von Opatija ist eine Statue von einer jungen Frau mit einer Möwe. Sie steht auf einem Felsen vor der Uferpromenade des Lungomare.

Weiterführende Links:

Opatija war Liebe auf den ersten Blick, diese kleine Stadt mit dem Charme aus vergangen Zeiten hat uns in ihren Bann gezogen. Ein Wiedersehen ist für den Frühling geplant.

xoxo Doris, Miss Classy, Bloggerin, Graz

Winterurlaub im Kurort Opatija - ein Kurztrip in die kroatische Küstenstadt, Reise Blog, Reise Blogger, Miss Classy, Wanderlust, Wayfarer, Reisebericht, Kroatien, Reise im Winter, Urlaub im Winter, Opatija, Kvarner Bucht, Meer, Uferpromenade Lungomare, ältester Fremdverkerkehrsort in Kroatien, Habsburger, österreichische Riviera, Wahrzeichen von Opatija, Mädchen mit Möwe Fotocredit: Mister Classy Photography

You may also like

26 Kommentare

Avatar
Tamara 14. Januar 2018 - 13:54

Das sind ja mal wieder wunderschöne Bilder. 🙂
In Opatija war ich vor Jahren auch schon mal, ist eine wirklich schöne Stadt.
Wie Wien, nur kleiner und mit Meer trifft es ganz gut. 😀
Das Hotel sieht auch wirklich wunderschön aus, was in Kroatien ja nicht oft der Fall ist…
Der Preis für den Hund ist aber wirklich eine Frechheit… ich kann es grad gar nicht fassen…

Ich wünsche dir noch einen wunderschönen Sonntag!
Liebste Grüße Tamara
FASHIONLADYLOVES

Reply
Avatar
Primetime Chaos 14. Januar 2018 - 14:32

Ich möchte so gerne einmal nach Kroatien! Ich sehe immer so viele schöne Fotos und höre immer nur Gutes über das Land. Hoffentlich klappts bald 🙂
Alles Liebe, Theresa

Reply
Avatar
Linni 14. Januar 2018 - 14:46

Hallo Doris,
das sieht ja wunderschön aus. Das Hotel sieht sehr einladend aus und die Stadt an sich ist auch ein Traum! Schön, dass du deine Eindrücke mir uns teilst. Danke dafür 🙂

Liebst Linni
http://www.linnisleben.de

Reply
Avatar
L❤ebe was ist 14. Januar 2018 - 15:27

wow meine Liebe,
das schaut wirklich nach einem super schönen AUfenthalt bei eurem Winterurlaub aus! ich träume seit Jahren davon, einfach mal abzuhauen im Winter 😉

finde es auch toll, dass du noch ein paar Hintergrundinformationen zum Kurort gibst, sowas erfährt man ja leider doch weniger über soziale Medien.
schaut auf jeden Fall ganz so aus, als hättet ihr es genossen 🙂

happy sunday und liebste Grüße auch,
❤ Tina von http://www.liebewasist.com

Reply
Avatar
katy fox 14. Januar 2018 - 15:31

wir waren vor 3 jahren auch kurz in opatija und ja dieser kleine ort ist sooo wunderschön! auch das hotel schaut toll aus nur der aufpreis für den hund ist doch ein wenig frech….
sehr tolle bilder 🙂
glg katy

http://www.lakatyfox.com

Reply
Avatar
Carrie 14. Januar 2018 - 15:45

Ich war bisher noch nie dort, hab aber schon so viel gehört. Die Bilder sind traumhaft. Du hast mir echt Lust darauf Gemacht
http://carrieslifestyle.com

Reply
Avatar
Sarah 14. Januar 2018 - 16:14

Wow das sieht aber nach einem sehr schönen Urlaub aus!
In Kroatien war ich leider noch nie – vielen Dank für die schönen Impressionen! 🙂
Liebe Grüße Sarah <3

Reply
Avatar
Carla 14. Januar 2018 - 17:14

Nach Kroatien wollte ich schon lange, jetzt hast Du mir erst recht Lust darauf gemacht! Tolle Bilder.

Reply
Avatar
Bea 14. Januar 2018 - 19:53

Wow, was für schöne Bilder. Ich war noch nie in Kroatien, steht aber auf dem Plan.

LG, Bea.

Reply
Avatar
Esther 14. Januar 2018 - 21:30

Wunderschöne Bilder die definitiv neugierig machen.
Ich liebe es neue Orte zu entdecken. Das Hotel sieht auch super aus.

Liebe Grüße, Esther
https://lifestyle-tale.com/teddy-coat/

Reply
Avatar
Julia 15. Januar 2018 - 15:17

Euer Hund schaut auch total entspannt und zufrieden aus – dem hat der Kurztrip bestimmt auch gut gefallen 🙂 In Kroatien gibt es super schöne, kleine Städtchen, die man auf den ersten Blick gar nicht so im Visier hat.

Liebe Grüße, Julia
http://www.lightitup-blog.de
Instagram | Facebook

Reply
Avatar
Melanoe 16. Januar 2018 - 13:46

Wow, das sind ja wunderbare Momente die du da festgehalten und beschrieben hast. Machen sehr neugierig auf einen Urlaub dort.
Liebe Grüße

Reply
Avatar
Anja S. 16. Januar 2018 - 15:48

Hallo,
da sind sehr schöne Bilder entstanden. Ich muss gestehen, ich war noch nie in Kroatien, aber Deine Fotos machen Lust drauf. Deine weiße Jacke gefällt mir übrigens sehr gut.
Liebe Grüße
Anja von Castlemaker.de

Reply
Avatar
Sandra 16. Januar 2018 - 17:44

Die Bilder sind ja wirklich traumhaft schön! Da bekomme ich gleich Lust meine Koffer zu packen und auch ein paar Tage in Opatija zu verbringen. Leider dauert die Fahrt von Deutschland aus länger als 3,5 Stunden weswegen die Stadt für einen Kurztripp wohl eher nicht in Frage kommt. Aber vielleicht für etwas länger im Sommer!
Liebe Grüße
Sandra

Reply
Avatar
Avaganza 16. Januar 2018 - 18:51

Liebe Doris,

schöne Bilder, die Lust machen sofort aufzubrechen 🙂 … ich war noch nie in Kroatien. Stand irgendwie noch nie auf meiner persönlichen Liste. Aber ich glaube ich sollte mir das nochmals überlegen, denn deine Reisebeschreibung klingt toll. Das Hotel übrigens auch.

Liebe Grüße
Verena

Reply
Avatar
Kathrin 16. Januar 2018 - 21:03

Ich bin unglaublich beeindruckt von deinen schönen Fotos! Kroatien ist wirklich traumhaft, auch im Winter. Schade, dass ich von Norddeutschland aus so eine weite Anreise hätte. Das Hotel sieht auch super komfortabel aus. Einzig der Preis für euren kleinen Hund steht tatsächlich in keinem Verhältnis.
Danke für die tollen Einblicke.
Liebe Grüße
Kathrin
http://www.kbsunrise.de

Reply
Avatar
SelfConcept of Jay 16. Januar 2018 - 21:32

Wie schnucklig ist denn bitte dieser Ort?? Ganz tolle Bilder!! Auch das Hotel macht einen super Eindruck. Was ich auch ärgerlich fände wären die 30€ für den CHI (haben wir auch). Passt iwie gar nicht, dass der so viel kostet wie das Doppelzimmer?! Nach Kroatien will ich auch gerne einmal. Wir werden aber vorerst mit dem Baby nicht so weit reisen… Hoffe du hast dich gut erholt!
Viele Grüße,
Janina von http://www.selfconceptofjay.com

Reply
Avatar
Julia 20. Januar 2018 - 12:46

Das ist Mal ein anderer Urlaub als immer nur im Sommer. Das Hotel schaut wirklich ansprechend aus und der Preis ist auch total ok.

Das Ihr für den Hund soviel zahlen musstest, versteh ich auch nicht.

Schönes Wochenende

Reply
Avatar
Who is Mocca? 20. Januar 2018 - 17:54

Kroatien ist einfach toll. Unser Top 1 Urlaubsziel jedes Jahr mit unseren Hunden. 🙂 Danke für die schönen Einblicke, diese Gegend kennen wir noch nicht!

Alles Liebe,
Verena
whoismocca.com

Reply
Avatar
Nicole 21. Januar 2018 - 8:48

Liebe Doris, was für ein toller Reisebericht. Dass der Chichi 30 Euro pro Tag kostet is aber schon heftig…jetzt hast du mir jedenfalls auch Gusto auf diesen Kurort gemacht <3

Reply
Avatar
Marija 24. Januar 2018 - 14:54

Wooooow, so schön 🙂

Reply
Avatar
Ina 11. Februar 2018 - 18:30

Ja Kroatien hat so einige Perlen zu bieten! Schöne Fotos da bekommt man sofort Lust die Koffer zu packen!

LG aus Norwegen
Ina

Reply
Rosa Fake Fur Jacke mit rosé goldenem Schmuck - Miss Classy 25. März 2018 - 9:02

[…] Europa […]

Reply
Canon EOS M100 - spiegellose Systemkamera - Miss Classy 1. April 2018 - 9:01

[…] Europa […]

Reply
Rosa Fake Fur Jacke zu schwarzer Skinny Jeans und Baker Boy Mütze - Miss Classy 23. Februar 2019 - 22:04

[…] vor kurzem hier auf meinem Fashionblog gezeigt. Geshootet haben wir das Outfit während unseres Winterurlaubs in Opatija. Als ich die wunderschöne rosa Villa bei einem unserer Spaziergänge entdeckte, war klar dass das […]

Reply

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mit der weiteren Nutzung der Webseite erklärst du dich einverstanden, dass wir Cookies verwenden um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Weitere Informationen zum Datenschutz findest du in der Datenschutzerklärung. Akzeptieren Datenschutzerklärung

Send this to a friend